Liebe Eltern,
liebe Osterfahrtteilnehmer*innen,
liebe Interessent*innen,

Leider müssen wir Ihnen und euch ein trauriges Update zur Osterfahrt mitteilen:

Seit dem 08.03. ist in NRW eine neue Coronaschutzverordnung in Kraft getreten, die in § 7 zu weiteren außerschulischen Bildungsangeboten klar regelt, dass die Durchführung von Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche verboten ist.
Diese Verordnung gilt, vorbehaltlich weiterer Öffnungsschritte ab dem 22.03. bei fallender oder stetiger Inzidenz, bis einschließlich zum 28.03.2021 (Palmsonntag).

Allein schon aufgrund der zeitlichen Überschneidung mit der geltenden Verordnung müssen wir die Osterfahrt in ihrem ursprünglich geplanten Rahmen vom 26.03. – 02.04.2021 absagen. Ebenfalls unsere schon länger in Betracht gezogene lokale deutsche Hausalternative kommt in diesem Zeitrahmen nicht in Frage.

Der Landesjugendring NRW hält – auf Anfrage hin – jegliche Übernachtungsangebote in den Osterferien für Kinder und Jugendliche für unwahrscheinlich, empfiehlt jedoch weiterhin mögliche Planungen aufrecht zu erhalten. Inwieweit wir als Team örtliche Freizeitangebote ohne Übernachtung anbieten, werden wir in Kürze eruieren.

Innerhalb des Leitungsteams wären wir dennoch – sofern erlaubt – kurzfristig bereit, spontan mit einer kleinen Gruppe eine alternative Osterferienfreizeit in der Nähe während der Osterferien zu organisieren. Ob dies funktionieren wird, hängt maßgeblich von den Entscheidungen der Ministerpräsident*innenkonferenz am 22.03. und der folgenden Verordnung ab dem 29.03.21 ab.

Mit entsprechenden Alternativen werden wir per E-Mail und über unsere Social-Media-Kanäle informieren.


Bis dahin kommt gut und gesund durch die Pandemie!
Euer KjG-Leitungsteam